Leistungsübersicht

Bekommen Sie auf den folgenden Seiten einen ersten Überblick meines Leistungsspektrum zum Einsatzgebiet der kosmetische Behandlungen mit Hyalurosäure und Botulinumtoxin.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

04141 951939
04141 951938

Hyaluronsäure-Behandlung


Hyaluronsäure ist ein Hydrogel, dass im wesentlichen aus Wasser besteht. Der Haupteffekt ist die Volumisierung. Durch Injektion eines Raumvolumens Hyaluronsäure wird das unterspritzte Gewebe um das injizierte Volumen vergrößert.


Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure:

Die Nasolabialfalten verlaufen von den Nasenflügeln zu den Mundwinkeln. Hautqualität, Mimik, Gewichtsschwankungen und Lebenswandel haben erheblichen Einfluss auf die Tiefe der Nasolabialfalten. Zwar wird die injizierte Hyaluronsäure trotz Stabilisierung grundsätzlich nach ca. 9 Monaten vollständig abgebaut, aber es soll die Bildung von Kollagenfasern angeregen, so dass ein Teil des unterspritzten Volumens dauerhaft bestehen bleibt. Üblich sind 2 Behandlungen mit Hyaluronsäure pro Jahr.

Mögliche, aber seltene Nebenwirkungen: lokale Schwellung, Allergie, Blutergüsse, Rötung und Entzündung.

Lippenmodellierung:

Eine Lippenvergrößerung eignet sich nicht nur zur Vergrößerung der Lippen, sondern auch zur Stabilisierung beginnender Oberlippenfältchen (Raucherfalten). Der Abstand zwischen den Folgebehandlungen beträgt dann durchschnittlich 6-9 Monate und sollte sich mit der Anzahl der Lippenvergrößerungen vergrößern, da durch vermehrte Neubildung von Kollagen eine dauerhafte Lippenvergrößerung zu erwarten ist. Eine Schwellung, mit oder ohne Einblutungen, wird sich in der Regel nach 24h oder 48h zurückbilden. Eine Abzeichnung des Gels ist nicht immer zu vermeiden. Diese „Knubbel“ sollten allerdings im nichtsichtbaren Bereich des Lippenrots liegen.

Botulinumtoxin

Botulinumtoxin ist eine Substanz, die die mimische Muskelaktivität vermindert. Die Übertragung der Nervenimpulse auf die Gesichtsmuskeln wird vermindert. Dadurch entspannt sich die darüberliegenden Hautpartien – Falten reduzieren sich oder verschwinden – abhängig von der Elastizität der Haut.

Stirnfalten, Augenfältchen, Krähenfüße, Zornesfalten:

Den eindrucksvollsten Effekt erzielt die Behandlung der Stirnfalten und Augenfältchen mit Botulinumtoxin. Eine Entspannung der Stirnmuskulatu glättet die Stirn. Über die Zeit wird der Stirnmuskel schwächer. Die Botulinumtoxin-Wirkung setzt nach 5 Tagen ein und erreicht nach ca. 14 Tagen das Maximum. Die empfohlenen Behandlungsintervalle liegen anfänglich durchschnittlich zwischen zwei und vier, später zwischen vier und sechs Monaten. Nach dieser Zeit ist die Wirkung des Toxins abgeklungen. Typische unerwünschte Effekte: Schwächung benachbarter Muskeln, bzw. eine zu starke Wirkung in einer behandelten Muskelgruppe, blaue Flecken oder eine Rötung an der Injektionsstelle.

Schiffertorsstraße 12
21682 Stade
Tel.: 04141 - 951939
Tel.: 04141 - 951938